China

Fachveranstaltung in Shanghai: Bier-, Wein- und Foodpairing (hybrid)

8. Mai 2024

Projektbeschreibung

Die Fachveranstaltung in Shanghai besteht aus einer Präsentation bayerischer Lebensmittel und Getränke und einem Pairing-Seminar (Verkostung, Demonstration von Kombinations- und Serviermöglichkeiten). Sie richtet sich an chinesische Importeure, Großhändler, Einzelhändler, Hotels/Restaurants und Fachmedien.

Die Gäste werden über die Qualität, den Geschmack sowie die Kombinationsmöglichkeiten von bayerischen Bieren und Frankenwein mit chinesischen Lebensmitteln und Produkten informiert. Die Fachveranstaltung wird von lokalen Experten unserer Durchführungsagentur AVIAREPS in einem Restaurant im Stadtzentrum Shanghais mit bayerischem Flair und authentischen bayerischen Speisen durchgeführt. Die bayerischen Hersteller werden online dazugeschaltet und können ihre Produkte bewerben und Fragen der Gäste beantworten. Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad bayerischer Produkte in China zu erhöhen sowie das Interesse an bayerischen Produkten und deren Absatz in China fördern. Das Angebot richtet sich insbesondere an bayerische Bier-, Wein- und Snackhersteller (wie Wurstwaren, Käse, Nüsse, herzhafte Snacks, Desserts, Teigwaren). Der Termin genaue Termin im Mai 2024 wird mit den Teilnehmern noch abgestimmt.

 

Aktuelle Marktsituation

Im Jahr 2022 wurden Nahrungsmittel im Wert von 258,2 Mio. Euro von Bayern nach China ausgeführt (+26% gegenüber 2021). Die anhaltende Anziehungskraft bayerischer Lebensmittel und Getränke, die für ihren unverwechselbaren Geschmack und ihre erstklassige Qualität bekannt sind, begünstigt das zukünftige Exportwachstum auf dem chinesischen Markt. Insbesondere Molkereiprodukte, Brot und Backwaren, Süßwaren und bayerische Spezialitäten weisen ein erhebliches Wachstumspotenzial auf.
Europäisches Bier und europäischer Wein sind nach wie vor von zentraler Bedeutung für Chinas sich rasch entwickelnde Esskultur. Die traditionelle Bedeutung und der Pro-Kopf-Verbrauch von Bier sind in China hoch und das Getränk wird häufig zu Beginn einer Mahlzeit serviert. Darüber hinaus steigt das Interesse an europäischen Weinsorten, insbesondere auch aus deutschen Weinregionen wie Franken. Das Konzept und die Umsetzung von „Food Pairing“ oder z.B. „Wine Pairing“ erfreuen sich in China zunehmender Beliebtheit.
Bioprodukte erleben ebenfalls einen Aufschwung in der Marktnachfrage, da die Gesundheits- und Wellness-Trends in China eskalieren. Unterstützt durch den guten Ruf Deutschlands als Quelle für qualitativ hochwertige Bio-Produkte innerhalb der Europäischen Union, können bayerische Bio-Angebote von diesem wachsenden Segment profitieren.

 

Kosten

Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos. Die Teilnehmer tragen lediglich die Kosten für den Transport ihrer Mustergüter nach Shanghai, China und zum Seminarort, einschließlich der Zollabfertigung selbst. Unser Projektpartner AVIAREPS AG steht den Teilnehmern hierbei beratend zur Seite. Eine Teilnahme von Firmenvertretern vor Ort ist nicht vorgesehen. Die vorgeschlagenen Produkte werden vor Zulassung zur Teilnahme von alp Bayern und AVIAREPS AG auf ihre Vereinbarkeit mit dem Projektkonzept geprüft.

Bei einer Absage durch den Teilnehmer nach dem 31. März wird für erbrachte Leistungen ein Ausfallhonorar in Höhe von 400 Euro zzgl. MWSt. berechnet.

 

Anmeldung

Verbindliche Anmeldung bis 29. Februar 2024

 

Hinweise zum Projektablauf

1. Januar bis 29. Februar:
Vorbereitende Maßnahmen für die Veranstaltung.

1. März bis 31. März:
Erstellung der Inhalte für die Produktpräsentation, Versand der Einladungen

Ab dem 1. April:
Versand von Produktproben, Entwicklung von Rezepten, Probeverkostung

Mai: Durchführung des Seminars in Shanghai, China

AVIAREPS Tourism GmbH
Louisa Kerling
Tel: +49 176 4160256
lkerling@aviareps.com

alp Bayern
Claudia Gräber
Tel. 089 2182-2315
Claudia.Graeber@alp.bayern.de