Förderprogramme und Beteiligungsangebote anderer Anbieter

Neben alp Bayern bieten weitere Institutionen Förderprogramme und Beteiligungsangebote für die Bayerische Ernährungswirtschaft an.

Förderprogramm „Go International – Fit für Auslandsmärkte“

„Go International“ ist das Top-Exportförderungsinstrument des Freistaats Bayern für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Ob eine Website oder eine Firmenbroschüre in andere Sprachen übersetzt werden sollen, Produkte für ausländische Märkte zertifiziert werden müssen oder ein Messeauftritt im neuen Zielland geplant ist, diese und viele weitere Maßnahmen sind förderfähig. Es werden maximal zwei Zielländer pro Unternehmen mit bis zu 20.000 Zuschuss pro Land gefördert. Voraussetzung ist, dass das Unternehmen in diesen Ländern bislang noch nicht tätig war. Die Zuschüsse reichen von 25-50%, je nach Sitz des Unternehmens. Partner des Programmes sind die bayerischen Handwerks- und Industrie- und Handelskammern, das Aussenwirtschafts-
zentrum Bayern sowie das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Weitere Informationen und Antragsformulare auf der Website: www.go-international.de.
Kontakt: Ulrike Tsougenis, IHK München, Tel. 089/5116-1449.

Exportförderungsmaßnahmen des BMEL

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) bietet ein Förderprogramm zur Unterstützung der Exportbemühungen der deutschen Ernährungswirtschaft an. Schwerpunkte des Förderprogramms sind:

Exportförderung durch Bayern International

Als ein Unternehmen der bayerischen Wirtschaftsförderung unterstützt Bayern International bayerische Unternehmen beim Export mit folgenden Angeboten:

  • Bayerisches Messebeteiligungsprogramm:
    Finanziell geförderte Messebeteiligungen mit umfangreicher, organisatorischer Unterstützung.
  • Delegationsreisen:
    Die Reisen für bayerische Unternehmen führen unter politischer Leitung in schwierige Märkte. Unternehmen kommen in Kontakt mit Politik und Wirtschaft des Landes und haben somit eine gute Ausgangsbasis für Ihre Exportaktivitäten.
  • Unternehmerreisen:
    Branchenfokussierte Reisen zur Erkundung neuer Märkte. Auf dem Programm stehen Besuche von Firmen, Verbänden, Ministerien, Organisationen, Messen oder Kooperationsbörsen.
  • Bayern – Fit for Partnership:
    Das internationale Weiterbildungsprogramm bringt ausländische Entscheider nach Bayern und bringt Sie
    hier mit bayerischen Unternehmen zu bestimmten Themen zusammen. Für den bayerischen Mittelstand
    eine Marketing-und Vertriebsunterstützung, für die ausländischen Fach- und Führungskräfte ein optimales Weiterbildungsprogramm.

Außenwirtschaftsprogramm der bayerischen IHK’s und Handwerkskammern

  • Außenwirtschaftsportal Bayern: Hier finden Sie Informationen zu Zoll- und Steuerfragen im Auslandsgeschäft sowie Infos zu Exportveranstaltungen der IHK’s und Handwerkskammern

Beteiligungsangebote der GEFA

Die GEFA ist Ansprechpartner für Politik und Wirtschaft in Exportfragen. Zu den Aufgaben der GEFA zählen unter anderem die Organisation und Betreuung von produktübergreifenden deutschen Gemeinschaftsständen
auf internationalen Fachmessen, von Tagungen, Delegationsreisen, Regierungsberatungsprojekten sowie die Bearbeitung von Anfragen aus dem Ausland nach deutschen Produkten.

 Weitere Links zum Thema