Bayerisches Bio-Siegel meets BR-Radltour

Im Rahmen der 28. BR-Radltour, die vom 29. Juli bis 4. August 2017 stattfand, legten wieder rund 1.000 Radler in sechs Etappen eine gut 450 km lange Strecke (von Gunzenhausen in Mittelfranken nach Sonthofen im Allgäu) zurück. Abends nutzten die teilnehmenden Radler als auch die lokale und überregionale Bevölkerung die Gelegenheit, das abwechslungsreiche Bühnen- und Aktionsprogramm zu besuchen.

Bayerisches Bio-Siegel meets BR-Radltour

Bayerisches Bio-Siegel meets BR-Radltour


Sommer 2018 | München

Im Rahmen dieses Aktionsprogramms hat die alp Bayern gemeinsam mit Ihren Partnern, der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau e. V. und der Landwirtschaftlichen Qualitätssicherung Bayern GmbH, das Bayerische Bio-Siegel bei den Besuchern und Radlern bekannt gemacht.

Für die Gestaltung des Standes initiierte die alp Bayern ein Projekt mit dem Studiengang „Management sozialer Innovationen“ der Hochschule München. Dabei erarbeiten die Studenten für jede der Radltour-Stationen ein Standkonzept, das die Verbraucher anspricht und zur Bekanntmachung des Bayerischen Bio-Siegels beiträgt. Die sechs Teams der Studierenden haben sich für jeden Veranstaltungsort ein individuelles Aktionsprogramm einfallen lassen, um die Vorteile von „Bio aus Bayern“ ansprechend und vielseitig zu präsentieren.

Karola Schober

Ansprechpartner:

Karola Schober


+49 89 2182 - 2366

karola.schober@alp.bayern.de