Schweiz

Virtuelle Unternehmerreise mit B2B-Gesprächen, CH

08. - 09. Juni 2021

Projektbeschreibung

Im Fokus steht die Vermittlung von Marktinformationen und die Kontaktanbahnung zu potenziellen Geschäftspartnern. Die Teilnehmer erhalten ein online-Briefing mit Fachvorträgen zum Lebensmittel- und Getränkemarkt Schweiz. Marktexperten informieren über Strukturen und Rahmenbedingungen im LEH, zu Lebensmittelgesetzen und Importbestimmungen, Konsumgewohnheiten, Trends und Chancen im Markt Schweiz sowie interkulturellen Besonderheiten. Die AHK vereinbart virtuelle, individuelle B2B-Gesprächstermine mit interessierten potenziellen Schweizer Geschäftspartnern entsprechend der Suchkriterien der bayerischen Teilnehmer.

 

Aktuelle Marktsituation

Der Schweizer Lebensmittelmarkt entwickelt sich trotz der Corona-Situation mit 49,2 Mrd. CHF Umsatz positiv, vor allem der E-Commerce-Umsatz im LEH (über 600 Mio. CHF). Weitere positive Faktoren sind die wachsende Bevölkerung und die überproportional hohe Kaufkraft in der Schweiz und das starke Bewusstsein für Qualität und Spezialitäten. Im Trend liegen vegane und vegetarische, ethische und ökologische Produkte, Free from-Produkte, Superfood, Smartfood und Slowfood Produkte. Auch Snackfood und Convenience / Functional Food sind nachgefragt. Der Import von Lebensmitteln in die Schweiz steigt deutlich an. Dominiert wird der Schweizer LEH von den Ketten Migros (36,4%), Coop (32,3%), Denner (8,3%), Aldi (5,1%), Volg (3,7%), Landi (3,4%), Lidl (2,8%).

 

Kosten

Die Beteiligung der bayerischen Hersteller an den Gesamtkosten beträgt 600 Euro pro Unternehmen (zzgl. MwSt.). Außerdem trägt der Teilnehmer eventuelle Kosten für den Versand von Musterware.

 

Anmeldung

Verbindliche Anmeldung bis 10. März 2021

 

Hinweise zum Projektablauf

 

Bis 10. März:

  • Anmeldung der bayerischen Unternehmen

 

März bis Ende April:

  • Kontaktaufnahme mit den teilnehmenden bayerischen Unternehmen durch AHK Schweiz
  • Abfrage der gewünschten Vertriebskanäle
  • Erstellung von Profilen der bayerischen Teilnehmer

 

Mai bis Anfang Juni:

  • Kontaktaufnahme mit möglichen Handelsvertretern, LEH-Distributoren und Importeuren
  • Individuelle Terminvereinbarungen
  • Versand von Produktproben durch die bayerischen Teilnehmer an mögliche Partner
  • Übermittlung von Terminagenda mit Kurzprofilen der schweizerischen Gesprächspartner an die bayerischen Teilnehmer

 

08.-09. Juni:

  • Online-Briefing und -Fachseminar zur Vorstellung des LEH in der Schweiz
  • Expertentalk und Erfahrungsbericht
  • Digitale B2B-Gespräche mit potentiellen Geschäftspartnern und Networking (MS-Teams)

 

Mindestbeteiligung

6 bayerische Unternehmen

 

Verena Stübner

Verena Stübner
AHK Schweiz
Verena Stübner
Tel. +41 44 283 61 73
verena.stuebner@handelskammer-d-ch.ch

alp Bayern
Claudia Gräber
Tel. 089 2182-2315
Claudia.Graeber@alp.bayern.de