TUTTOFOOD Mailand

8.-11. Mai 2023

BAYERISCHER GEMEINSCHAFTSSTAND

Projektbeschreibung

TUTTOFOOD ist seit 2007 die führende Fachmesse für den Lebensmittel- und Ernährungssektor in Italien. Die Messe, die alle 2 Jahre in Mailand stattfindet, umfasst das ganze Sortiment des Nahrungsmittelsektors, mit einem besonderen Fokus auf Fleisch/Wurstwaren – Käse/Molkereiprodukte – Bioprodukte – Getränke – Feinkost.

Im Rahmen der Messe organisiert die alp Bayern in Zusammenarbeit mit der Italienischen Handelskammer (ITALCAM) einen bayerischen Gemeinschaftsstand im Bereich TUTTOGROCERY. In diesem Bereich sind folgende Produktkategorien verschiedener Länder vertreten: Mehl, Brühen und Suppen, Konserven, Trockenfrüchte, Pilze, Trüffel, Senf, Reis, Getreide, Hülsenfrüchte, Gewürze, Kräuter, Eier und daraus hergestellte Produkte, Fertiggerichte, Brotersatzprodukte, Essig, Molkereiprodukte, Bier, Wurstwaren.

Auf dem bayerischen Gemeinschaftsstand mit einer Gesamtfläche von 72m² können sich 6 bayerische Unternehmen auf einer eigenen Fläche von jeweils 6 m² präsentieren.

 

Gründe für Ihre Teilnahme

  • Die deutschen Aussteller bilden die größte ausländische Ausstellergruppe auf der TUTTOFOOD.
  • Italien ist der wichtigste Exportmarkt für bayerische Lebensmittel.
  • Die bekanntesten Lebensmittelfachverbände Italiens sind offizielle Partner der Messe.
  • Das Hosted Buyer Programme bringt bedeutende Namen aus dem italienischen und internationalen Vertrieb auf die Messe und gibt den Ausstellern die Möglichkeit, ihre individuellen B2B-Termine im Voraus zu buchen.
  • Im Jahr 2021 erreichte TUTTOFOOD insgesamt 1.472 Aussteller aus 31 Ländern und rund 40.000 Fachbesucher aus 111 Ländern.

 

Aktuelle Marktsituation

Italien ist der wichtigste Absatzmarkt für bayerische Lebensmittelproduzenten mit einem Exportwert von 1,53 Mrd. Euro im Jahr 2021. Wichtigste Exportprodukte sind Milch und Milchprodukte, Fleisch- und Fleischwaren sowie Käse.

Der italienische Markt bietet gute Absatzchancen sowohl für die traditionellen bayerischen Produktkategorien, Bier, Wurstwaren, eingelegtes Gemüse, dunkles Brot und Milchprodukte, also auch für bisher unbekannte Produktinnovationen.  Mit dem Trend, sich gesünder und bewusster zu ernähren, werden zunehmend Erzeugnisse mit weniger Fett, Zucker und chemischen Zusatzstoffen nachgefragt. Ebenso im Trend sind vegane und biologische Lebensmittel sowie Produkte mit nachhaltiger Verpackung.

 

Kosten

Die alp Bayern übernimmt die Gesamtkosten der Organisation und Durchführung der bayerischen Gemeinschaftsbeteiligung und fördert die Standflächen- und Standbaukosten der bayerischen Aussteller.

Die geförderten Beteiligungskosten für eine Standfläche von 6 m² belaufen sich auf max. 2.562 Euro pro Aussteller. In den Kosten ist die Grundausstattung (Teppichboden, Beleuchtung, Infotheke, Beschriftung mit Logo) sowie die gemeinschaftliche Nutzung eines Lagerraumes sowie einer Sitzgruppe für kleinere Besprechungen enthalten. Zusätzlich sind von den Ausstellern Mitausstellergebühr der Messe Mailand in Höhe von 355 € sowie individuell gewünschte Leistungen zu tragen. Die o.g. Kosten verstehen sich zzgl. MWSt..  Reise- und Transportkosten gehen ebenfalls zu Lasten der Aussteller.

 

Anmeldung

Verbindliche Anmeldung bis 15. Februar 2023 (verlängert!)

Anmeldeformular

 

 

Hinweise zum Projektablauf

 

Ab Mitte Februar: Abstimmung der Messebeteiligung mit den bayerischen Ausstellern und Unterstützung bei der Planung der B2B-Gespräche

Ab März: Bewerbung des Standes durch die ITALCAM bei italienischem Fachpublikum und gezielte Einladung der italienischen Einkäufer

8.-11. Mai: Messeteilnahme

 

Teilnehmerzahl

6 bayerische Unternehmen.

Italienische Handelskammer München-Stuttgart (ITALCAM)
Cecilia Centini
Tel: 089 961661 74
centini@italcam.de

alp Bayern
Claudia Gräber
Tel. 089 2182-2315
Claudia.Graeber@alp.bayern.de