Italien

B2B-Networking Event in Bologna

29. Juni 2022

BAYERN TRIFFT DIE GENUSSREGION EMILIA-ROMAGNA

 

Projektbeschreibung

Die Maßnahme unterstützt bayerische Unternehmen beim Auf- und Ausbau ihrer Geschäftskontakte zum italienischen Handel, schwerpunktmäßig zu Vertretern des Horeca-Kanals. Als Austragungsort bietet sich Bologna, die Hauptstadt der Emilia-Romagna, bestens an. Stadt und Region zeichnen sich durch eine sehr hohe Genuss-Kompetenz aus, bieten die höchste Anzahl an EU-herkunftsgeschützten Spezialitäten europaweit und beheimaten einige der größten italienischen Lebensmittelkonzerne.

Die Maßnahme besteht aus einer B2B-Kooperationsbörse und einem anschließenden gemeinsamen Bayerischen Abend mit der Möglichkeit zur Vertiefung der persönlichen Kontakte. Dabei wird ein bayerischer Kreativ-Koch gemeinsam mit italienischen Köchen ein Menü mit bayerischen Zutaten zubereiten.

 

Aktuelle Marktsituation

Italien ist der Exportmarkt Nr. 1 für die bayerische Ernährungswirtschaft. Aufgrund der jahrzehntelangen Wirtschaftsbeziehungen und des traditionell engen Warenaustauschs genießen bayerische Lebensmittel in Italien höchstes Ansehen. Nach wie vor haben das Essen und Trinken in italienischen Haushalten eine hohe soziale Bedeutung, ebenso hoch ist der Anspruch an die Qualität der Produkte.

 

Kosten

Die Beteiligung der bayerischen Hersteller an den Gesamtkosten beträgt 600,00 EURO pro Unternehmen (zzgl. MwSt.). Außerdem tragen die Teilnehmer eventuelle Kosten für den Transport der Musterware.

 

Anmeldung

Verbindliche Anmeldung bis 3. März 2022

 

Alessandro Marino

Italienische Handelskammer München-Stuttgart
Alessandro Marino
Tel. 089 96166170
Marino@italcam.de

alp Bayern
Gundula Dietrich
Tel. 089 2182-2359
Gundula.Dietrich@alp.bayern.de