Aktuelle Exportdaten 2021

Nach den vorläufigen Zahlen des Statistischen Landesamtes stieg der Export von Produkten der bayerischen Ernährungswirtschaft 2021 um 8,1 % gegenüber dem Vorjahr auf 10,06 Mrd. Euro. Die langfristige Entwicklung seit 2008 zeigt, dass mit der Steigerung das bisherige Allzeithoch von 2019, trotz Pandemiebeschränkungen, übertroffen wurde und erstmals die 10 Mrd. Euro Schwelle überschritt (Diagramm 1). Die Hauptursache für die Erhöhung dürfte an den weltweit erheblich gestiegenen Nahrungsmittelpreisen (28,1 %) liegen. 

Die Aufwertung des Euros gegenüber dem US-Dollar um knapp vier Prozent bewirkte eine begrenzte Verringerung der Wettbewerbsfähigkeit außerhalb des Euro-Währungsraums (Diagramm 2).

Entwicklung der ernährungswirtschaftlichen Exporte Bayerns 2021 (vorläufig)

Diagramm 1: Ernährungswirtschaftliche Ausfuhr 2008 bis 2021 (vorläufig)

Diagramm 2: Entwicklung Nahrungsmittelpreise und Wechselkurs 2021 (vorläufig)

Übersicht 1: Ausfuhr 2021 (vorläufig)

Übersicht 2: Ausfuhr 2021 Käse, Fleisch, Milch (vorläufig)

Übersicht 3: Ausfuhr 2021 Drittländer (vorläufig)

Übersicht 4: Entwicklung Ausfuhr Bayern nach Russland 2021 (vorläufig)

World map